Kritik und Feedback

Die Vorbereitungsgruppe der Libertären Tage ist, wie jede andere Gruppe auch, nicht unfehlbar. Wir sind überlastet und hoffen, dass alles klappt, was wir vorbereitet bzw. uns gedacht haben. Wir hoffen, dass viele gestaltende und weniger konsumierende Menschen kommen. Wir hoffen, dass hier mal wieder etwas Motivierendes passiert, denn das ist bitter nötig. Was in dieser Situation noch mehr als sonst treffen kann ist, auf Kritik schlecht reagieren zu können, weil sie einer/m z.B. über drei Ecken zu Ohren kommt. Dies ist gerade öfter der Fall.

Kritik, positive und negative, ist wichtig für eine Weiterentwicklung. Stehenbleiben und uns selbst feiern ist nicht unser Ziel – wir brauchen eure Kritik, auch wenn’s manchmal hart ist. Wenn mensch so etwas organisiert, verliert mensch schnell den „Außen-“ oder „Draufblick“ und ist daher auf Feedback/Rückmeldungen von anderen angewiesen. Bisher haben wir immer versucht, auf Veränderungsvorschläge o.ä. einzugehen – auch nach den Rückmeldungen vom letzten Jahr. Das wollen wir so weiterführen. Dies geht allerdings nur, wenn dieses Feedback auch zu uns gelangt – ansonsten haben wir keine Chance.

Wenn ihr (positive und/oder negative) Kritik zu den Libertären Tagen an sich, dem Programm, der politischen Ausrichtung, der Organisation, Blogeinträgen, Artikeln, Äußerungen etc. habt, dann teilt uns das bitte sofort mit (so dass sich kein Ärger über längere Zeit aufstaut), möglichst direkt (je größer der Umweg, umso größer der „Stille-Post-Effekt“), am besten mündlich, face-to-face (um das Risiko von Missverständnissen zu verringern) und bitte respektvoll (um Verletzungen zu vermeiden und dem bisherigen Orga-Aufwand Rechnung zu tragen). Wie, wann und wo geht das?

Unser letztes Vorbereitungstreffen findet Donnerstag 18 Uhr im Infocafé statt – wenn ihr was loswerden wollt, könnt ihr das gern davor, ab 17 Uhr am selben Ort tun. Wenn das nicht passt, ist eine Mail auch was Gutes. Auch während der Libertären Tage gibt es jeden Tag um 12Uhr (für arbeitende Leute auch nochmal abends) ein „Offenes Austauschtreffen“ am Infopunkt, wo dann auch Raum für Kritik und Transformation der Libertären Tage da ist. Zudem wird es Feedback-Plakate und -Zettel geben.

Talk to us ;-)